Archiv der Kategorie 'Termine'

Kapitallesekreis Band 1

An der Uni wird es einen, zwar nicht von uns organisierten, aber dennoch guten, Kapitallesekreis geben.

Karl Marx – Das Kapital Band 1
14-tägig, Beginn: Donnerstag, 15. November 2012, 18 Uhr
Universität Hamburg, Allende-Platz 1, Soziologisches Institut (Pferdestall), R 138

Hier die Veranstalter

Hier eine gute Vorbereitung(Audiodatei)

Mythos Kronstadt

22.11.12 19.00 Uhr
20357 Hamburg Sternstr. 2
Im Centro Sociale Saal

Die Ereignisse in Kronstadt 1921 spielen bis heute eine außerordentlich
große Rolle im Geschichtsbewusstsein der Linken. Fast jede Diskussion
zwischen Anarchisten und Marxisten reißt den Aufstand an. Kronstadt
gehört außerdem zu den wichtigsten Gründungsmythen der Rätekommunisten,
trägt wie kaum eine andere gewaltsame Maßnahme zur negativen Bewertung
von Figuren wie Lenin und Trotzki durch die linke Öffentlichkeit bei und
wird immer wieder als Beispiel für den Unterschied zwischen einer
„Revolution von unten“ und einer „Revolution von oben“ herbeizitiert.

Auf unserer Veranstaltung wird es ein längeres Referat zur historischen
Situation geben, und eine Analyse wie es zu Kronstadt kam, wird
angerissen. Danach soll sich intensiv mit den Forderungen des
Kronstädter Aufstandes beschäftigt werden.

Argumente gegen Schland!

Wann? 01.07.12 Sonntag 16.30
Wo? Centro Sociale 20357 Hamburg Sternstr. 2

Wenn einem zur Fußball-EM die Deutschtümelei aus allen Ecken entgegenspringt, kann man sich nichts mehr schönreden. Der fahnenschwenkende Mob zieht durch die Gassen und bringt seine dumpfe Ideologie mit dröhnenden Vuvuzelas zum Ausdruck. In besoffener Besinnungslosigkeit kommt ihre gemeinsame Gesinnung zum Ausdruck: Der Nationalismus.
Das „Ja“ zu Volk und Vaterland, zu Standort und Staat. Das „Wir“ aus Proleten und Kapitalisten, die mystische Gemeinsamkeit der Konkurrenten; die gedankliche Identität als ideologische Bewältigung des realen Gegensatzes.
Was kann man dem Deutschtum argumentativ entgegensetzen? Was ist überhaupt schlimm daran das eigene Land zu lieben, wenn man Fremde dabei nicht hasst?
Es gilt zu klären was Nationalismus ist, und inwiefern er eine illusorische Vorstellung der Wirklichkeit ist. Daraus ergibt sich dann auch, was man den Leuten über die Wirklichkeit erzählen muss, um gegen ihren Nationalismus zu argumentieren.




Hostgator promotional code Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de